Einführungsseminar – Sprache die Verbindung schafft

Kennst du das? Du nimmst all dein Mut zusammen, um ein Thema anzusprechen, dass dir am Herzen liegt. Du wünschst Dir verstanden zu werden doch stattdessen wird die andere Person eher ärgerlich oder hört eine Forderung oder fühlt sich kritisiert? Wie kommt das?

Eines der Hauptanliegen des Gesprächsmodells der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg, ist es – zu verstehen und verstanden zu werden –sowie Beziehung und Verbindung zu stärken.

Du lernst, wie du auch mit schwierigen Themen gehört werden kannst, wie du dich mit Personen verbunden fühlen kannst, auch wenn sie kritisch und ärgerlich sind, wie du eine Qualität von Verbundenheit und Herzlichkeit in Beziehungen manifestieren kannst, wie du dich selbst besser spüren, verstehen und liebevoll annehmen kannst.

Gehe in Kontakt und führe Gespräche von Herz zu Herz.

In diesem Workshop erhältst du erste Einblicke in diese Art des Kommunizierens.

Seminarinhalte

• Die Haltung in der Gewaltfreien Kommunikation
• Wertschätzung, Akzeptanz
• Empathische Präsenz
• Die Bedeutung von Empathie
• Beobachtungen und Interpretationen
• Bedürfnisse kennenlernen
• Die Schönheit unserer Bedürfnisse
• Gefühle wahrnehmen und nutzen
• Verhalten und Handlungsmöglichkeiten

Dieser Kurs findet an zwei Tagen am 17. und 18. November statt.
17. November 14.30 Uhr – 18:30 Uhr (Kleine Kaffee/Tee Pause)
18. November 10:00 Uhr -16:30 Uhr (Mittagspause)

99 Euro Studenten/Auszubildende/Arbeitssuchende/Rentner
129 Euro Privatpersonen

Bitte melde dich per E-Mail an: info@christina-mild.de

Die ersten 4 Anmeldungen erhalten 20 Euro Nachlass.
Melde dich mit einem Partner an und erhalte jeweils 10 Euro Nachlass.

Nach Teilnahme dieses Einführungsseminars ist es möglich sich für eine von mir geleitete Übungsgruppe anzumelden.

Mehr Über Mich unter
http://christina-mild.de/ueber-christina-mild/
Mehr über die Gewaltfreie Kommunikation
http://christina-mild.de/gewaltfreie-kommunikation/

Offener Gestaltabend – Selbsterfahrung

An diesem Abend wollen wir einen Raum schaffen in dem wir uns selbst und anderen begegnen. In der Gruppe entsteht ein Erfahrungsfeld, das es uns erlaubt mit uns selbst und anderen in Verbindung zu treten. Dies ermöglicht uns im gegenwärtigen Augenblick Glaubenssätze, Verhaltensgewohnheiten und Beziehungsmuster spürbar zu machen und bietet Raum für Transformation und Wachstum.

Der offene Gestaltabend richtet sich an alle die Lust haben, an ihren inneren Themen zu arbeiten, gerne in Gemeinschaften sind oder aber auch sich selbst besser kennenlernen wollen und Freude daran haben Erfahrung zu teilen.

An diesen Abenden werden wir Übungen aus der Gestaltarbeit machen- die das wahrnehmen im Hier und Jetzt fördern sowie Übungen die uns ins Erleben bringen.
Wir werden gemeinsam erlebtes vergegenwärtigen.
…Wir folgen dem was entsteht und geben dem gegenwärtigem Erleben Raum…


Der Offene Gestaltabend findet vorerst einmal im Monat ab September statt.
(Genaues Datum und Raum in Landau folgt.)

Die Teilnahme am offenen Gestalt Abend erfolgt auf Spendenbasis. (Du musst also nichts zahlen, darfst dich aber gerne beispielsweise an der Raummiete beteiligen.)

Die Veranstaltung bei FB findest du hier.