Kommunikation ist ein wunderbares Mittel, Konflikte zu lösen

„Du kannst Dich jeder Zeit entscheiden, wie Du die Worte Deines Gegenübers aufnimmst, die Macht liegt bei Dir.“
Marshall B. Rosenberg

Ziel der Gewaltfreien Kommunikation ist das Schaffen von Verbindung zu sich selbst und zu anderen. Verständnis statt Verurteilungen bieten die Grundlage für Gespräche.

Gewaltfreie Kommunikation ermöglicht einen tieferen Zugang zu den eigenen Bedürfnissen und Gefühlen sowie die eines Gegenübers. Durch diese Bewusstheit und Klarheit entdeckt der Mensch, dass es oft viel mehr Möglichkeiten der Entscheidungen und Handlungsweisen gibt, als die so üblichen Entweder-Oder Entscheidungen. Schwierigkeiten und Konflikte werden durch Dialoge geklärt in denen die Menschen in Verbindung bleiben bis eine Lösung gefunden wird die für alle Seiten dienlich ist. Die Idee ist, die Bedürfnisse anderer zu respektieren und gleichzeitig eigene Interessen selbstbewusst und erfolgsversprechend zu vertreten.

Durch Gewaltfreie Kommunikation wächst die Fähigkeit Wertschätzung und Mitgefühl für sich selbst und für andere zu empfinden und somit in liebevollem Kontakt zu sein.

Humanistische Ansätze finden sich auch in der Gewaltfreien Kommunikation wieder so etwa:

  • Die Betonung von Empathie
  •  Die Bedeutung von Authentizität
  •  Die Akzeptanz aller Gefühle
  • Die Annahme, dass Motiv für jegliches menschliches Handeln die Erfüllung von Grundbedürfnissen ist

Weitere Methoden: Gestalttherapie | Klientenzentrierter Ansatz